Diskriminierung und Belästigung im Betrieb entgegentreten

Handreichungen zur Innerbetrieblichen Beschwerdestelle

Jeder dritte Mensch ist in Deutschland von Diskriminierung betroffen – häufig am Arbeitsplatz.

Jeder Betrieb in Deutschland ist nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG) verpflichtet, eine Beschwerdestelle einzurichten.

Betroffene von Diskriminierung und Belästigung sollen so in ihren grundlegenden Rechten gestärkt werden. Die vom Arbeitgeber eingesetzte Beschwerdestelle nimmt die Beschwerde auf, prüft sie und teilt der beschwerdeführenden Person das Ergebnis mit.

Erweist sich die Beschwerde als berechtigt, müssen schnellstmöglich (arbeitsrechtliche) Gegenmaßnahmen ergriffen werden.

Einziger Haken: Bis heute kennen nur die allerwenigsten diese gesetzliche Vorschrift!

Unterstützung bei der Einrichtung einer Innerbetrieblichen Beschwerdestelle gibt es bei ADA – Antidiskriminierung in der Arbeitswelt.

 

Das Cover der Handreichung "Diskriminierung und Belästigung im Betrieb entgegentreten" - Eine Handreichung zur Einrichtung innerbetribelicher Beschwerdestellen

Bestellen Sie die Broschüren

ADA – Antidiskriminierung in der Arbeitswelt                                 
Arbeit und Leben Bremen e. V.

Telefon: 0421-960 89 14
E-Mail: info@ada-bremen.de

Laden Sie die Broschüren herunter

Download: Handreichungen zu Innerbetrieblichen Beschwerdestelle gemäß des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes & weitere Materialien

Download: ABC zur Innerbetrieblichen Beschwerdestelle

 


 

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/RYy8Ro3Z4Zs