Berufsanerkennung: Pflegefachkraft

 

Neues IQ-Dossier zur Berufsanerkennung von Pfleger*innen

Wie kann ich die wesentlichen Unterschiede zur deutschen Pflegeausbildung ausgleichen? Gibt es Unterst├╝tzungsangebote? Welche Sprachkenntnisse brauche ich? Was kostet ein Antrag auf Berufsanerkennung? Wie stehen meine Chancen, dass mein Berufsabschluss in Deutschland anerkannt wird?

In Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen in Deutschland fehlen immer mehr Fachkr├Ąfte. Deshalb steigt die Nachfrage nach Personen, die ihren Berufsabschluss als Pflegefachkraft im Ausland gemacht haben. Um als Pflegefachfraft in Deutschland arbeiten zu k├Ânnen, muss der ausl├Ąndische Abschluss anerkannt werden. Im Jahr 2018 wurden fast 13.000 Antr├Ąge auf volle Gleichwertigkeit gestellt. Davon wurden 47% positiv beschieden. 50% der Antragstellenden m├╝ssen eine Ausgleichsma├čnahme absolvieren. Wie genau die Anerkennung abl├Ąuft, wei├č die Anerkennungsberatung. Die Berater*innen helfen dabei, das Anerkennungsverfahren vorzubereiten und zu starten.

Die Anerkennungsberatung ist f├╝r die Ratsuchenden kostenfrei und hilft, den richtigen Referenzberuf zu finden.

“Berufsanerkennung f├╝r Pfleger*innen ÔÇô der Weg zur Fachkraft” ist der dritte Teil der neuen IQ-Themendossier-Reihe rund um das Thema Berufsanerkennung.

Hier als PDF herunterladen

Anerkennungsberatung und -begleitung
in der Arbeitnehmerkammer Bremen

Kontakt:

Jan Jerzewski

Telefon: 0421-36 301-954
E-Mail: anerkennung@wah.bremen.de

Zur Projektseite